Stellenausschreibungen

Arbeiten Sie bei und mit uns!

Die Deutsche Krebsgesellschaft e. V. (DKG) – eine Nachfolgeorganisation des 1900 gegründeten "Comité für Krebssammelforschung" – ist die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft im deutschsprachigen Raum. Die rund 8.000 Einzelmitglieder in 25 Arbeitsgemeinschaften, die 16 Landeskrebsgesellschaften und 35 Fördermitglieder sind in der Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen tätig. Die DKG engagiert sich für eine Krebsversorgung auf Basis von evidenzbasierter Medizin, Interdisziplinarität und konsequenten Qualitätsstandards, ist Mitinitiatorin des Nationalen Krebsplans und Partnerin der "Nationalen Dekade gegen Krebs".

Wir suchen: Sie!

(alle Geschlechter willkommen) zunächst befristet auf 2 Jahre und in Vollzeit für die wissenschaftliche Mitarbeit im Leitlinienprogramm Onkologie

 

Die Deutsche Krebsgesellschaft fördert im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie (OL) gemeinsam mit der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) die Entwicklung und Fortschreibung sowie den Einsatz von S3-Leitlinien in der Onkologie. Die Evidenzbasis von Leitlinien entwickelt sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und einer Vielzahl von Arzneimittelzulassungen rasch weiter. Daher ist eine systematische Wissensbeschaffung und -vermittlung entscheidend für Aktualität von Leitlinien im Versorgungsalltag.

Ihre Aufgaben:

  • Recherche nach Zulassungsverfahren zu Arzneimitteln in onkologischen Indikationen auf den Internetseiten der Zulassungsbehörden (EMA, FDA), des Gemeinsamen Bundesausschusses sowie in einschlägigen Studienregistern
  • Erstellung von Timelines für diese Arzneimittel bezüglich der zu erwartenden Zulassung und der ggf. nachfolgenden AMNOG-Verfahren
  • Extraktion der relevanten Studiendaten in eine Datenbank, Erstellung von Evidenztabellen und anderen Formen von Evidenzprofilen und Zuordnung zu den Schlüsselfragen der Leitlinie
  • Unterstützung der S3-Leitliniengruppen und des OL-Office/enge Korrespondenz bei Verfügbarkeit neuer Daten, insbesondere in Vorbereitung von Beratungsverfahren zur Bestimmung der zweckmäßigen Vergleichstherapie bei AMNOG-Verfahren


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes natur-, sozial- oder gesundheitswissenschaftliches Studium (Biologie, Medizin, Public Health, Pharmazie oder vergleichbar)
  • idealerweise bereits Kenntnisse der frühen Nutzenbewertung nach § 35a SGB V
  • Bewertung und Interpretation statistischer Daten
  • Erstellung von Evidenztabellen, vorzugsweise nach GRADE
  • Affinität für digitale Anwendungen
  • Deutschkenntnisse auf C2-Niveau oder Muttersprache sowie gute bis sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch
  • Kenntnisse in evidenzbasierter Medizin (EbM) und idealerweise S3-Leitlinien
  • ausgeprägte kommunikative Kompetenzen


Neben Ihrer professionellen Expertise setzen wir die Bereitschaft voraus, sich eigenständig und flexibel in unser Team einzubringen. Vortragstätigkeit und die Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen sind möglich. Es erwartet Sie ein motiviertes Team mit flachen Hierarchien. Wir freuen uns auf Sie!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung, auch mit der Angabe Ihrer Verfügbarkeit und Ihrer Gehaltsvorstellung, ausschließlich per E-Mail im PDF-Format bis einschließlich 30. Juni 2021 an Gregor Wenzel, wenzel@krebsgesellschaft.de. Er beantwortet gern vorab Ihre Fragen: Tel. 030 3229329-54.