Versorgungsforschung

Was ist Versorgungsforschung?

Versorgungsforschung ist „ein fachübergreifendes Forschungsgebiet, dass die Kranken- und Gesundheitsversorgung und ihre Rahmenbedingungen beschreibt […], die Umsetzung neuer Versorgungskonzepte begleitend erforscht und die Wirksamkeit von Versorgungsstrukturen und -prozessen unter Alltagsbedingungen evaluiert.“ (Pfaff, 2003) Versorgungsforschung ist damit unerlässlich bei der Weiterentwicklung der Versorgung von Krebspatienten.


Versorgungsforschung in zertifizierten Zentren

Zertifizierte Krebszentren eignen sich sehr gut, um dort Versorgungsforschung zu betreiben. Es bestehen vielfältige einheitliche Dokumentationsstandards (Erhebungsbogen, Qualitätsindikatoren, klinische Krebsregister) und es liegt eine Infrastruktur vor, die Forschung ermöglichen muss (vgl. organübergreifende Anforderung zur Studienteilnahme). Die im Rahmen der Zertifizierung erhobenen Kennzahlen werden regelmäßig in den Jahresberichten veröffentlicht. Zusätzlich zu den Jahresberichten in Deutsch und Englisch erscheinen einzelne Ergebnisse als Veröffentlichungen in Fachzeitschriften. Außerdem hat der Bereich Zertifizierung gemeinsam mit universitären und außeruniversitären Partnern Forschungsprojekte initiiert, die von der Zertifizierung unabhängig sind. Mehr Informationen finden Sie unter den folgenden Links: