Nationale Krebspräventionswoche

Nationale Krebspräventionswoche 2022

Nationale Krebspräventionswoche

Die Nationale Krebspräventionswoche wird von der Deutschen Krebshilfe, dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und der Deutschen Krebsgesellschaft veranstaltet. Die drei Partner möchten damit auf das Potenzial der Prävention aufmerksam machen.
Die Vision: Krebs soll gar nicht erst entstehen. Jedes Jahr liegt hat Nationale Krebspräventionswoche einen anderen Schwerpunkt

Krebspräventionswoche 2022 - Krebsrisikofaktor Alkohol

Die diesjährige Krebspräventionswoche findet vom 12. bis 16. September 2022 statt. Im Mittelpunkt der Woche steht das Thema „Alkohol und Krebs“. Denn Alkoholkonsum erhöht das Risiko, an verschiedenen Krebsarten zu erkranken. Deswegen gilt: Weniger ist immer besser!

Expert*innen gehen davon aus, dass im Jahr 2020 rund 13.600 Krebsfälle bei Männern und 7.900 bei Frauen direkt auf Alkohol zurückzuführen waren. Das sind rund vier Prozent aller Krebsfälle.
Die Aktionswoche dient dazu, diesen Zusammenhang in den Fokus zu stellen und zu vermitteln, dass jede*r sich an dieser Stelle für seine eigene Gesundheit stark machen kann – durch die Verringerung des eigenen Alkoholkonsums oder kompletten Verzicht.

Darüber hinaus werden politische Forderungen adressiert, die gesamtgesellschaftlich dazu beitragen können, den Alkoholkonsum zu verringern.

Feiern? Geht auch nüchtern

Im Rahmen der Kampagne wird es in Berlin, Heidelberg und Köln Sober-Partys geben – Partys komplett ohne Alkohol. Mit leckeren Mocktails werden die Gäste hier – als #ZeroHeroes - ganz ohne Promille tanzen und feiern. Vor Ort wird u.a. mit einem Quiz zum Thema informiert.
Hier finden Sie alle Informationen zu den Partys.

Weitere Informationen zur Krebspräventionswoche gibt es zudem auf der Webseite der Deutschen Krebshilfe und auf der Webseite des Deutschen Krebsforschungszentrums.