ADO 2021 - Deutscher Hautkrebskongress

Der Deutsche Hautkrebskongress

Der Deutsche Hautkrebskongress der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO), der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft ist der wichtigste deutsche Kongress zu dermatoonkologischen Themen und dient dem jährlichen Austausch des Fachpublikums zum aktuellen Wissensstand in der Hautkrebsforschung und -therapie.

Darüber hinaus können sich auch Patient*innen und Interessierte im „Forum Hautkrebs“ zu den Gefahren von Hautkrebserkrankungen und ihrer Prävention informieren.

ADO 2021 - zunehmend personalisierte Behandlung von Hautkrebs

Der ADO-Kongress 2021 findet in diesem Jahr als Hybrid-Veranstaltung vom 8.–11. September 2021 statt. Das bedeutet, dass es die Möglichkeit gibt, sowohl live in Hamburg als auch am Computer an den Vorträgen und Diskussionen teilzunehmen. Das wissenschaftliche Programm ist breit aufgestellt und reicht von Grundlagenforschung bis zu Updates aus der klinischen Dermato-Onkologie. "Tagungsschwerpunkte sind Fortschritte in der Kombination und Sequenzierung von Immuntherapien und zielgerichteter Therapie sowie der gesamte Themenkomplex der adjuvanten und neoadjuvanten Therapie beim malignen Melanom, außerdem Weiterentwicklungen der systemischen Therapie beim nicht-melanozytären Hautkrebs." [1]

Zum Komitee des ADO 2021 zählen: Dr. med. Peter Mohr (Tagungspräsident), Prof. Dr. med. Christoffer Gebhardt (Tagungssekretär), Leonie Bluhm (Tagungssekretärin) und Prof. Dr. med. Ralf Gutzmer (1. Vorsitzender der ADO).

Experteninterviews und Fachbeiträge für Ärzte

Experteninterviews für Patienten und Interessierte

Rückblick: Kongressberichterstattung ADO 2020 & ADO 2019

Präsidenten der letzten Jahre

Die Präsidenten der vergangenen Jahre waren:

  • 2020: Prof. Dr. med. Erwin Schultz (Universitätsklinik für Dermatologie Nürnberg)
  • 2019: Prof. Dr. med. Edgar Dippel (Klinikum Ludwigshafen)
  • 2018: Prof. Dr. med. Claus Garbe (Universitäts-Hautklinik Tübingen)
  • 2017: Univ.-Prof. Dr. med. Stephan Grabbe (Klinik und Poliklinik für Dermatologie Mainz)
  • 2016: Prof. Dr. med. Stefan Beissert (Klinik und Poliklinik für Dermatalogie Dresden)

Zur Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie

Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) ist eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG). Ziele der ADO sind die Förderung der dermatologischen Onkologie und Verbesserung sowie Überwachung der Qualität der Patientenversorgung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu den Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft zählen u.a. die Erarbeitung von diagnostischen und therapeutischen Leitlinien und die Durchführung von klinisch-wissenschaftlichen Studien in der dermatologischen Onkologie. Seit dem Gründungsjahr 1090 ist die Mitgliederzahl auf mittlerweile 600 gestiegen.

Zudem führt die ADO Veranstaltungen zum Thema Hautkrebs durch. Die bedeutendste Veranstaltung ist der Deutscher Hautkrebskongress, der im September eines jeden Jahres stattfindet mit inzwischen über 900 Teilnehmern. Zum 30ten Mal wird der Kongress im September 2020 in Nürnberg stattfinden.

 
Unsere Kongressberichterstattung wird ermöglicht durch eine inhaltlich nicht einschränkende Unterstützung folgender Firmen:

Logo Amgen Logo astellas Logo Bayer Logo Bristol-Myers Squibb
Logo Celgene - BMS Logo Deciphera Logo Eisai Logo Exact Sciences
Logo Logo GSK Tesaro Logo Incyte Logo Janssen
Logo Lilly Logo MSD Logo Novartis Oncology Logo Pfizer
Logo Pierre Fabre Sanofi Logo Servier Logo Takeda

 

 

(cm)

Bildnachweis Header: © AdobeStock_254281493

Quellen:

[1] Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie, Grußwort, https://www.ado-kongress.de/ (abgerufen am: 15.09.2021)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 15.09.2021

Zuletzt aufgerufen am: 07.12.2021 18:17