Interdisziplinärer Kongress "Quality of Cancer Care"

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren (ADT) hat die Deutsche Krebsgesellschaft 2013 erstmals zum Kongress „Quality of Cancer Care“ (QoCC) eingeladen. Die Idee zu dieser neuartigen Veranstaltung entstand aus der Erfahrung, dass es häufig die Schnittstellen sind, an denen es in der Qualitätsentwicklung der Krebsversorgung zu Reibungsverlusten kommt.

Anders als andere Veranstaltungen greift der QoCC keine einzelnen Aspekte der onkologischen Versorgungsqualität auf. Vielmehr geht es um eine Zusammenschau aller wichtigen Themen ‒ von der onkologischen Leitlinie über die Zertifizierung und Dokumentation bis hin zu klinischen Studien sowie der Versorgungsforschung ‒ vor allem im Hinblick auf die drängenden Fragen an den Übergängen zwischen den einzelnen Bereichen. Das gewählte Format, eine Kombination aus Educationals und einer Vortragsserie, bietet eine ausgezeichnete Plattform für einen konstruktiven Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Der QoCC-Kongress 2017

Der 3. Interdisziplinäre Kongress "Quality of Cancer Care" findet vom 30. bis 31. März 2017 in Berlin statt. Unter dem Motto "Qualität in der Patientenversorgung" geht es an beiden Tagen um den Stand der Qualitätsdebatte. Verschiedene Institutionen im deutschen Gesundheitssystem, aber auch Experten aus dem Ausland kommen zu Wort. Zum anderen wird über Versorgung im Spannungsfeld von Forschung und Alltag diskutiert, unter anderem am Beispiel Tumorboard.

Um aktuelles Wissen aus der Versorgungsforschung vorzustellen, hatten die Veranstalter DKG und Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren (ADT) erstmals zur Abstracteinreichung aufgerufen und präsentieren auf dem QoCC 2017 die besten Arbeiten. Und nicht zuletzt: In neun Tutorials rund um die Behandlung gastrointestinaler, urogenitaler und gynäkologischer Tumoren beleuchtet der QoCC 2017 den Qualitätszyklus, bestehend aus Leitlinien, Zertifizierung und Dokumentation.

Hier geht es zur Anmeldung.

Tagungsband zur QoCC-Konferenz 2015

Titelseite des Tagungsbandes QoCC 2015

Viele Diskussionen auf dem ersten Kongress "Quality of Cancer Care" (QoCC) 2013 kreisten um die onkologische Versorgungsforschung. Dieses noch junge Forschungsgebiet nutzt wissenschaftliche Methoden, um Stärken und Schwächen der real praktizierten Medizin aufzuspüren – oft ergeben sich daraus wertvolle Anhaltspunkte für eine bessere Versorgungsqualität. Die zweite QoCC-Konferenz griff die 2013 begonnene Diskussion auf und vertiefte sie: Wo besteht konkreter Bedarf für Versorgungsforschung in der Onkologie, was können zertifizierte Zentren zur Versorgungsforschung beitragen, was die klinischen Krebsregister?

Das Format der Konferenz - eine Kombination aus interaktiven Workshops, Vorträgen und Educationals - bot eine ausgezeichnete Plattform für einen konstruktiven Gedankenaustausch. Im vorliegenden Tagungsband sind die Vorträge der Tagung und die Ergebnisse der Workshops zusammengefasst.

Tagungsband zur QoCC-Konferenz 2013

Titelseite des Tagungsbandes QoCC 2013

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Tumorzentren hat die Deutsche Krebsgesellschaft 2013 erstmalig zum Interdisziplinären Kongress „Quality of Cancer Care“ (QoCC) eingeladen. Die Idee zu dieser neuartigen Veranstaltung entstand aus der Erfahrung, dass es häufig die Schnittstellen sind, an denen es in der Qualitätsentwicklung der Krebsversorgung zu Reibungsverlusten kommt. Anders als andere Veranstaltungen griff der QoCC-Kongress keine einzelnen Aspekte der onkologischen Versorgungsqualität auf. Vielmehr ging es um eine Zusammenschau aller wichtigen Themen ‒ von der onkologischen Leitlinie über die Zertifizierung und Dokumentation bis hin zu klinischen Studien sowie der Versorgungsforschung ‒ vor allem im Hinblick auf die drängenden Fragen an den Übergängen zwischen den einzelnen Bereichen. Der Tagungsband zum QoCC-Kongress bietet einen Überblick über Themen und Diskussionen auf dem Kongress.