Subgruppenanalysen der CONVERT-Studie liefern interessante Erkenntnisse

Statement von Dr. Sylvia Gütz (Leipzig) vom 26.09. - WCLC 2018

Zum nicht-metastasierten lokal fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinom wurden auf dem WCLC neue Daten aus der CONVERT-Studie vorgestellt. Wie Dr. Gütz erläutert, hatte diese Phase-III-Studie zur Radio-Chemotherapie gezeigt, dass die einmalige Behandlung pro Tag der zweimal täglich stattfindenden Behandlung nicht überlegen ist. Die nun präsentierten Daten gaben Antworten auf die Fragen, ob Hirnmetastasen in bestimmten Gruppen häufiger auftreten und ob Patienten von einem PET-Staging mehr als von einem konventionellen Staging profitieren.

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier links sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Zuletzt aufgerufen am: 07.02.2023 16:34