Brustkrebsrisiko bei vererbten Mutationen in Prädispositionsgenen besser kalkulieren

Brustkrebsrisiko bei vererbten Mutationen besser kalkulieren - SABCS 2016
Die umfassende Auswertung der genetischen Untersuchung von Brustkrebspatientinnen und der Vergleich mit gesunden Kontrollen können die Risikostratifizierung und individuelle Risikokalkulation bei Mutationen in Prädispositionsgenen verbessern. Fachberatung: Prof. Michael Patrick Lux (Erlangen)

Aktualisiert am: 28.07.2017 14:17