Erweiterte Hormontherapie bei postmenopausalen Frauen mit frühem Brustkrebs

Erweiterte Therapie mit 5 Jahren Anastrozol im Vergleich zu 2 Jahren im Anschluss an endokrine Therapie von 4-6 Jahren verbessert nicht das krankheitsfreies Überleben - SABCS 2017

Patienten mit hormonempfindlichem Mammakarzinom haben auch nach adjuvanter Therapie mit Tamoxifen oder einem Aromatasehemmer weiterhin ein Rezidivrisiko – mehr als 50% der Rezidive treten nach den ersten 5 Jahren auf. Erweiterte Hormontherapien bringen grundsätzlich einen Vorteil. In der Phase-III-Studie ABCSG-16 wurde die optimale Dauer der erweiterten Therapie mit Anastrozol nach initialer Tamoxifen- oder Aromatasehemmer-Behandlung oder Sequenz untersucht. Fachberatung: Prof. Michael Lux (Erlangen)

Aktualisiert am: 22.10.2018 16:26