Metastasiertes Mammakarzinom: neue Daten zu CDK4/6- und PI3K-Inhibitoren

Im Gespräch: Prof. Wolfgang Janni (Ulm), SABCS 2016

Wie Prof. Janni im Interview erläutert, zeigen Subgruppenanalysen zu CDK4/6-Inhibitoren, dass auch de novo Patientinnen mit Fernmetasierung und Patientinnen mit viszeralen Metastasen von der Kombinationstherapie profitieren. Zudem wurden laut Janni neue Daten aus einer Phase-3-Studie mit PI3K-Inhibitoren vorgestellt, die eine Wirksamkeit des Therapieprinzips nachweisen, jedoch auch die starken Nebenwirkungen zeigen.

Aktualisiert am: 18.08.2017 15:05