Multimodale Therapie erfolgreich beim operablen Magenkarzinom

Im Gespräch: Prof. Salah-Eddin Al-Batran (Frankfurt)

Patienten mit operablem Magenkarzinom, bei denen die OP die einzige Therapie darstellt, haben bisher eine eher schlechte Prognose. Eine multimodale, neoadjuvante Therapie (z. B. Chemotherapie vor und nach der OP) kann das Überleben verbessern, wie Prof. Al-Batran im Interview vom Frankfurter Symposium erläutert.

Aktualisiert am: 17.11.2017 13:18