Angaben zum Autor finden Sie am Ende des Beitrags.

Vielversprechende Therapien gegen Prostatakrebs

Auf dem diesjährigen europäischen Krebskongress wurden neue Behandlungskonzepte vorgestellt, die den Behandlungsalltag von Patienten mit Prostatakrebs in naher Zukunft beeinflussen werden. Einen Höhepunkt stellen die Ergebnisse aus der neuen Analyse mehrerer Studiengruppen des STAMPEDE-Studienprogramms dar. Sie zeigen, dass die zusätzliche Gabe des Medikaments Abirateron zur derzeitigen Standardtherapie (Hormonentzugstherapie und örtliche Bestrahlung) das Überleben deutlich erhöht. Fachärzt*innen erwarten, dass diese Therapiekombination bald zum Standard bei Patienten mit nicht metastasiertem Hochrisikoprostatakarzinom wird.

Prof. Hubert Kübler, Urologe am Universitätsklinikum Würzburg, berichtet im Interview über die STAMPEDE-Studie und die Ergebnisse der PEACE-I- und VISION-Studie zum Prostatakarzinom.

Im Gespräch: Prof. Hubert Kübler (Würzburg)

 

(sus)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 04.10.2021

Mehr zum Thema Prostatakrebs:

Zuletzt aufgerufen am: 26.10.2021 15:59