Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Chemo-Immuntherapie: Stabiler Überlebensvorteil bei metastasiertem Lungenkrebs

Die Kombination aus Chemotherapie und Immuntherapie ist bereits seit 5 Jahren ein Standard bei der Behandlung von Patient*innen mit metastasiertem Lungenkrebs. Nun zeigen Langzeitauswertungen zu großen klinischen Studien eine stabile Wirksamkeit dieser Behandlungsstrategie.

Daneben gibt es neue Daten, die eine gezieltere Therapieauswahl, basierend auf bestimmten Genmutationen, nahelegen. Der Experte rät Patient*innen entsprechend zu einer rechtzeitigen Testung der molekularen Marker vor Therapiebeginn.

Im Gespräch: Prof. Dr. Wolfgang Schütte (Halle-Dölau)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 15.09.2022

Mehr zum Thema Lungenkrebs

Zuletzt aufgerufen am: 07.02.2023 16:34