Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Ausblick auf den ESMO-Kongress 2018

Quelle: © Matej Kastelic - fotolia,com

Vom 19. Bis zum 23. Oktober findet wieder einmal der jährliche Kongress der European Society for Medical Oncology statt. Dieses Jahr finden sich in München sämtliche hochkarätige Experten zusammen, um gemeinsam die wichtigsten Themen und Errungenschaften in der Krebsforschung zu präsentieren, diskutieren und in die klinische Praxis zu transferieren.

Thematische Ausrichtung

Auch der diesjährige ESMO-Kongress hat wissenschaftlich wieder einiges zu bieten: In Zusammenarbeit mit der European Nursing Society (EONS) ist ein spezieller thematischer Schwerpunkt zu erwarten.

Besondere Formate

Neben topaktuellen Forschungsergebnissen wartet der ESMO wieder einmal mit spannenden Sessions und brandneuen Abstracts auf.

Für den Ablauf der Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen spielt auch die Schulung von Patientenanwälten eine wichtige Rolle. Im Zuge dessen müssen auch diese präzise informiert werden, um die Patienten effizient bei gesundheitsbezogenen Entscheidungen beraten zu können. Seit 2016 wird auf dem ESMO der Patient Advocacy Track in das Kongressprogramm integriert, sodass Patientenvertreter die für sie relevanten wissenschaftlichen Sitzungen besuchen können.

Für junge Onkologen wurde ein ganz spezielles Format entwickelt: Junge Onkologen präsentieren den Neueinsteigern Themen, die ihnen täglich in der Praxis begegnen werden. Neben fundierten Informationen bieten diese Veranstaltungen auch die Möglichkeit, sich mit anderen Onkologen zu vernetzen.

(jk)

 

Quelle:

[1] https://www.esmo.org/Conferences/ESMO-2018-Congress

Letzte inhaltliche Aktualisierung: 28.08.2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen:

Aktualisiert am: 21.09.2018 13:53