Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eierstockkrebs: Standardtherapie trotz Vorerkrankungen?

Neue Erkenntnisse vom Europäischen Krebskongress 2017

Fortgeschrittener Eierstockkrebs wird in der Regel mit einer Chemotherapie nach der OP und einer Therapie mit einem Medikament behandelt, das das Wachstum der Tumorgefäße hemmt.

Diese Therapien sind natürlich nicht ohne Nebenwirkungen. Frauen mit Vorerkrankungen wie Bluthochdruck oder mit höherem Body-Maß-Index fragen sich oft, ob sie diese Therapien trotzdem erhalten sollten oder ob das Risiko zu hoch ist.

Antworten darauf gibt Prof. Jalid Sehouli von der Berliner-Charité anhand neuer Studiendaten vom Europäischen Krebskongress:

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 18.09.2017

Mehr zum Thema Eierstockkrebs:

Aktualisiert am: 15.12.2017 21:20