Neuer Standard beim rezidivierten/refraktären klassischen Hodgkin-Lymphom

Antikörper bringt längeres PFS und besseres Therapieansprechen – EHA 2020

Eine Checkpoint-Inhibitor ist dem anti CD30-Antikörper bei der Behandlung von Patienten mit rezidivierten/refraktären klassischen Hodgkin-Lymphomen überlegen. So werden höhere Ansprechraten und ein verlängertes progressionsfreie Überleben erzielt. Fachberatung: Prof. Dr. Martin Dreyling (München)

Zuletzt aufgerufen am: 22.10.2020 16:24