Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Multiples Myelom: Neue Perspektiven durch bispezifische Antikörper und CAR-T-Zellen

Auch dieses Jahr wurden beim EHA-Kongress zahlreiche Daten vorgestellt, die für Patient*innen mit Multiplem Myelom besonders interessant sind. In einer Studie wurde beispielsweise der Stellenwert der Hochdosistherapie und autologen Stammzelltransplantation untersucht. In der Studie wurde das Verfahren als Standard für dafür geeignete Betroffene bestätigt.

Die Expertin ging weiterhin auf die Behandlung von Betroffenen ein, die einen Krankheitsrückfall erlitten haben. Hier gibt es mit sogenannten bispezifschen Antikörpern und CAR-T-Zellen neue, wirksame Therapieoptionen. Diese neue Generation der Immuntherapien sei, auch außerhalb von Studien, zumindest teilweise bereits verfügbar. Prof. Weisel gab einen Überblick über die Wirksamkeit und ging auch auf Nebenwirkungen ein.

Im Gespräch: Prof. Dr. Katja Weisel

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 16.06.2022

Mehr zum Thema Multiples Myelom

Zuletzt aufgerufen am: 29.06.2022 13:57