Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

CLL: Hat die Chemotherapie ausgedient?

Auf dem diesjährigen EHA-Kongress gab es viele ermutigende Nachrichten für Patient*innen mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL), berichtete Prof. Clemens Wendtner. So komme das Zeitalter der Chemo(immun)therapie zu einem Ende und Betroffene können mit neuen Substanzen, meist in Form einer Tablette, behandelt werden. Eine zeitlich begrenzt gegebene Kombination aus verschiedenen Substanzen – Venetoclax mit einem Antikörper - erscheint besonders effektiv und sogar bei jüngeren/fitten Betroffenen wirksam. Der Experte erläuterte in diesem Zusammenhang, was „jung und fit“ bei der CLL bedeutet.

Im Gespräch: Prof. Dr. Clemens Wendtner (München)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 15.06.2022

Mehr zum Thema chronische lymphatische Leukämie (CLL)

Zuletzt aufgerufen am: 29.06.2022 13:57