Angaben zum Autor finden Sie am Ende des Beitrags.

Gute Nachrichten für CLL-Patient*innen

Prof. Eichhorst präsentiert neue Studienergebnisse, die für Patient*innen mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) wichtig sind. Unter anderem spricht sie über neue Substanzen, die weniger Nebenwirkungen hervorrufen als die bisherigen. Hier sind zum Beispiel die Wirkstoffe Acalabrutinib und Zanubrutinib interessant, die weniger Herzrhythmusstörungen verursachen als das bisher bei CLL eingesetzte Medikament Ibrutinib. Die Expertin berichtet weiterhin über ein Update einer Studie (CLL-14), in der eine neue und sehr wirksame chemotherapiefreie Kombinationstherapie untersucht wurde.

Im Gespräch: Prof. Dr. Barbara Eichhorst (Köln)

 

(ms)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 22.06.2021

Mehr zum Thema Leukämie:

Zuletzt aufgerufen am: 23.07.2021 16:51