Melflufen als neue Therapieoption beim rezidivierten/refraktären multiplen Myelom?

Neues alkylierendes Agens ist Gegenstand der HORIZON-Studie – EHA 2019

Die Therapiemöglichkeiten für Patienten mit rezidivierten/refraktären multiplen Myelomen sind limitiert. Ein neues alkylierendes Agens, Melflufen, könnte hier zum Einsatz kommen – zumindest sind die bisherigen Ergebnisse der HORIZON-Studie als positiv anzusehen. Fachberatung: Prof. Hartmut Goldschmidt, Heidelberg

Aktualisiert am: 13.09.2019 10:02