Aktuelle Daten bestätigen Wirksamkeit von Kombinationstherapien beim rezidivierten multiplen Myelom

Interview mit Dr. Hans Salwender (Hamburg) – EHA 2017

In den letzten Jahren hat es viele neue Substanzen gegeben, die – meist kombiniert mit Lenalidomid und Dexamethason –  beim rezidivierten multiplen Myelom eingesetzt wurden. Aktuelle Daten bestätigen nun die Wirksamkeit dieser Substanzen mit verschiedenen Kombinationspartnern. Für die Therapie bedeutet dies, dass es zugelassene Kombinationen geben wird und der Arzt individueller auswählen kann.

Zurück

Aktualisiert am: 17.11.2017 13:18