Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Kombinationstherapien und neue Substanzen verbessern die Prognose von CLL-Patienten

Eine neue Kombinationstherapie kann bei bestimmten Patientengruppen dazu führen, dass die Chronische Lymphatische Leukämie (CLL) zumindest vorübergehend komplett verschwindet – so PD Dr. Barbara Eichhorst im Interview. Die Expertin erläutert die Details dieser Studienergebnisse, die auf dem Lymphom-Kongress ICML vorgestellt wurden. Außerdem betont Sie, dass Patienten, die aufgrund genetischer Merkmale eine ungünstige Prognose haben, mit Ibrutinib gut behandelt werden können.

 

PD  Dr. Eichhorst (Köln) im Gespräch auf dem ICML 2017

Sollten Sie Probleme mit der der Wiedergabe des Videos haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit des Downloads. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den nachfolgenden Link und wählen aus dem Menü "Link / Ziel speichern unter
Interview Prof. Dr. Eichhorst

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 21.06.2017

Mehr zum Thema Leukämie

Aktualisiert am: 21.07.2017 16:59