MRT-Biopsie und Active Surveillance beim Prostatakarzinom

Professor Peter Albers, Düsseldorf, im Interview – EAU 2018

Auf dem EAU 2018 wurden interessante neue Daten zum Prostatakarzinom präsentiert. Wie Prof. Albers im Interview erläutert, können Mithilfe der gezielten MRT-Biopsie mehr Karzinome entdeckt werden. Bei der Active Surveillance weisen neue Daten auf einen beträchtlichen Anteil an Überdiagnosen hin. Hier sieht Albers die Notwendigkeit einer angepassten Strategie. Des Weiteren verweist Professor Albers auf die häufige Inkontinenz nach der Prostatektomie und auf positive Daten bei Patienten mit Oligometastasierung.

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier links sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Zuletzt aufgerufen am: 07.12.2021 09:30