Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

PALLIATIVMEDIZIN: KREBSPATIENTEN BENÖTIGEN UMFASSENDE UNTERSTÜTZUNG

Auf dem Deutschen Krebskongress wurde einmal mehr deutlich, wie sehr palliativmedizinisches Denken ein Teil der Krebstherapie ist, sagt Prof. Alt-Epping. Patienten benötigen zum einen eine gute Therapie, zum anderen weitere Unterstützung. Diese muss nicht nur am Lebensende, sondern während der gesamten Erkrankung gegeben sein.

Interview mit Prof. Bernd Alt-Epping vom Deutschen Krebskongress 2020

 

(ms)

Letzte inhaltliche Aktualisierung: 27.02.2020

Mehr zum Thema Palliativtherapie:

Zuletzt aufgerufen am: 20.10.2020 17:36