Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Krebsaktionstag: Informationen und Austausch

Eckdaten

Wie jedes Jahr erhalten Patienten und Interessierte auch auf dem diesjährigen Deutschen Krebskongress (DKK) die Möglichkeit, sich in allgemein verständlicher Form über die neusten wissenschaftlichen Ansätze in Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen zu informieren. Die Türen des City-Cubes öffnen sich am 24. Februar 2018 von 9:00 bis 17:00 Uhr für jedermann. Der Eintritt ist zudem kostenfrei.

Der thematische Rahmen

Quelle: © Contrastwerkstatt - fotolia.com

Neben den Schwerpunktthemen der Neuerungen auf dem Gebiet der Krebsmedizin steht der Umgang mit der Erkrankung am Krebsaktionstag im Fokus. So wird umfassend auf die Themen Ernährung, Sport und Komplementärmedizin eingegangen – Bereiche, in denen Sie als Patient selbst aktiv werden können.

Mit dem Thema Supportivtherapie wird der Punkt Lebensqualität präsent gemacht, zu der auch der Umgang mit psychischen und existenziellen Belastungen gehört. Wie mit der Erkrankung der Alltag gestaltet werden kann, aber auch was für mögliche Spätfolgen auftreten können erfahren Sie von Selbsthilfeorganisationen und Experten. Wenn Heilung nicht mehr möglich ist, setzt die Palliativmedizin an. Die neusten Erkenntnisse hierzu und auch zu allen Krebsarten erhalten Sie von fachlich geschulten Experten. 

Ein besonderer Bonus: Es besteht die Möglichkeit, Fragen an die Ärzte vor Ort zu stellen. Auch der Austausch mit Selbsthilfeorganisationen und anderen Betroffenen sowie deren Angehörigen ist möglich. 

Das gesamte Programm des Krebsaktionstages finden Sie hier:
http://www.krebsaktionstag.de/programm.html

 

(jk)

Mehr zum Thema DKK:

Themen:

Aktualisiert am: 25.04.2018 21:16