Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Blasenkrebs: Patient*innen profitieren von zwei neuen Therapien

Für die Behandlung von Patient*innen mit Blasenkrebs wurden dieses Jahr zwei neue Therapien zugelassen. Patient*innen mit fortgeschrittenem Tumor, bei denen die Blase vollständig entfernt werden musste, können nun eine Immuntherapie erhalten. In Studien hatte sich gezeigt, dass diese das Rückfallrisiko verringert. Die Immuntherapie ist in der Regel deutlich besser verträglich als die bisher zum gleichen Zweck eingesetzten Chemotherapien und deshalb vor allem für ältere Patient*innen eine wichtige Alternative. Außerdem ist erstmals beim Blasenkrebs ein Antikörper-Wirkstoff-Konjugat zugelassen. Das neue Medikament kann beim metastasierten Blasenkrebs eingesetzt werden, sofern zuvor bereits eine Chemotherapie und eine Immuntherapie eingesetzt wurden beziehungsweise deren Einsatz nicht möglich war.

Im Gespräch: Prof. Dr. Carsten Ohlmann (Bonn)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 30.09.2022

Mehr zum Thema Harnblasenkrebs

Zuletzt aufgerufen am: 30.01.2023 13:08