Angaben zum Autor finden Sie am Ende des Beitrags.

Aktualisierte Leitlinie bei Prostatakrebs: Was ist neu?

Der Prostatakrebs-Experte berichtet vom Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) über neueste Fortschritte bei der Diagnostik und Behandlung der Erkrankung. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Schwerpunkte: neue Empfehlungen der deutschen S3-Leitlinie sowie Verbesserungen bei der operativen Entfernung der Prostata.

 

Im Gespräch: PD Dr. Carsten Kempkensteffen (Berlin)

Im Einzelnen bespricht er folgende Themen:

  • Neue S3-Leitlinie: Erweiterung der diagnostischen Möglichkeiten für Patienten mit einem hohen Risiko für eine Metastasierung (PSMA-PET/CT, z.B. bei einem sehr hohen PSA-Wert oder einem schlechten Gleason-Score) sowie neue Medikamente zur Behandlung des metastasierten hormonempfindlichen Prostatakarzinoms (Apalutamid und Enzalutamid)
  • Roboter-assistierte Operation: spezielle Technik zur Vermeidung von abgekapselten Ansammlungen von Lymphflüssigkeit (Lymphozele), die nach der OP Beschwerden bereiten können
  • Operative Entfernung der Prostata: 90% der Patienten mit Beschwerden beim Wasserlassen sind nach der OP beschwerdefrei

 

(as)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 23.09.2021

Mehr zum Thema Prostatakarzinom:

Zuletzt aufgerufen am: 26.10.2021 15:59