M1-Nierenkrebs ist seltener als gedacht

Vergleich der RKI-Daten mit denen des d-uo – DGU 2021

Mit 10% aller Nierenkrebstumoren ist das M1-Nierenzellkarzinom in Deutschland seltener als angenommen. Zu diesem Fazit kommt eine neue Studie aus Lübeck. Zudem gibt es diesbezüglich zwischen den Daten des Robert Koch-Instituts und denen des d-uo Tumorregisters eine gute Übereinstimmung.

Fachberatung: Prof. Dr. Axel Merseburger (Lübeck)

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier links sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Zuletzt aufgerufen am: 25.01.2022 09:34