Blasen- und Nierenzellkarzinom: Einsatz von Checkpoint-Inhibitoren

Interview mit Prof. Kurt Miller (Berlin) - DGU 2017
Mit Pembrolizumab steht nun für die Behandlung des Harnblasenkarzinoms sowohl in der First- als auch in der Secondline eine Substanz zur Verfügung, die gegenüber den herkömmlichen Therapien eine bessere Balance zwischen Effektivität und Nebenwirkungen zeigt. Die Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren werde sich, so Prof. Miller im Gespräch, bei der Mehrzahl der Patienten durchsetzen.

Aktualisiert am: 15.12.2017 13:24