Radioligandentherapie beim metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom

Bessere Prädiktion signifikanter Karzinome

Beim DGU-Kongress wurde eine retrospektive Studie mit 177Lu-PSMA-I&T bei Patienten mit einem metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom vorgestellt. (mCRPC). In dieser stark vorbehandelten Population war die Radioligandentherapie gut verträglich. Sie zeigte ein anhaltendes biochemisches, radiologisches und klinisches Ansprechen.

Aktualisiert am: 24.05.2017 15:46