Angaben zum Autor finden Sie am Ende des Beitrags.

Die Bedeutung von Real-Life-Daten für Patient*innen

Für Patient*innen mit myeloproliferativen Erkrankungen sei eine der wichtigen Fragen, wie wirksam die Therapie im wirklichen Leben ist, berichtet Prof. Florian Heidel. In Patientenregistern wird diese Frage adressiert. Auch Real-Life-Analysen seien dazu geeignet. Auf dem DGHO-Kongress wurden neue Daten zur Therapie mit dem JAK-Inhibitor Ruxolitinib präsentiert, die zeigen, dass die Behandlungsdauer oft kürzer ist als gedacht.

Im Gespräch: Prof. Dr. Florian Heidel (Greifwald)

 

 

(ms)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 19.10.2021

Mehr zum Thema Myelofibrose

Zuletzt aufgerufen am: 26.11.2021 16:25