Die wichtigsten Aspekte vom Workshop der CLL-Studiengruppe

Interview mit Frau PD Dr. Eichhorst von der Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) 2018

Im Workshop der Studiengruppe zur Chronisch Lymphatischen Leukämie diskutierte eine Vielzahl nationaler und internationaler Experten neue Daten in der Grundlagenforschung. Hier wurde insbesondere die Bedeutung der B-Zell-Rezeptoren bei der Entstehung der Erkrankung hervorgehoben.
Auch neue Therapien waren zentrales Thema: die Anwendung von Kombinationen neuer Substanzen, wobei besonders auf die Abwägung der zu erwarteten Nebenwirkungen und das Verhältnis Kosten zum Nutzen hingewiesen wurde.
Außerdem wurde die Festsetzung der minimalen Resterkrankung als Endpunkt kontrovers diskutiert, berichtet PD Dr. Eichhorst und freut sich schon auf die nächste Zusammenkunft mit Ihren Kollegen in zwei Jahren.

Letzte inhaltliche Aktualisierung: 18.10.2018

Mehr zum Thema Leukämie:

Aktualisiert am: 20.11.2018 14:52