Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

DGHO-Jahrestagung 2017: aktuelle Entwicklungen in der Hämatologie und Internistischen Onkologie

Die Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie ist einer der wichtigsten deutschsprachigen Kongresse für die medikamentöse Tumortherapie. Vom 29. September bis 3. Oktober 2017 treffen sich in Stuttgart mehr als 5.000 nationale und internationale Expertinnen und Experten zum fachübergreifenden Austausch über aktuelle Forschungsergebnisse und Herausforderungen in der Diagnostik und Therapie von Krebs- und Bluterkrankungen.

Im Fokus: Immunonkologie und Stammzellen

Die Krebsmedizin hat in jüngster Zeit weitere deutliche Fortschritte gemacht. Auf dem Gebiet der Forschung stehen in diesem Jahr u. a. die Themen Immunonkologie und Stammzellen im Mittelpunkt. Für den Bereich der Stammzellforschung war es der DGHO möglich, den renommierten Stammzellforscher Professor George Daley für den Kongress zu gewinnen. Er referiert über den derzeitigen Stand der translationalen Stammzellforschung.
Schwerpunktthemen im Bereich der Onkologie sind neue Arzneimittel sowie neue Therapieansätze beim Lungenkarzinom oder beim Urogenitalmalignom; im Bereich der Hämatologie die Gerinnung, hämatologische Neoplasien und die Biologie des Multiplen Myeloms. Auch wird diskutiert, wie neue Ergebnisse der Grundlagenforschung möglichst schnell in die klinische Anwendung überführt werden können sodass den Patientinnen und Patienten ein schneller Zugang zu neuen Therapien ermöglicht werden kann. Eine Herausforderung dabei stellt der schnelle Wissenszuwachs dar, mit dessen Tempo schwer mitzuhalten ist.

„Der Kongress wird Sie wieder umfassend über die aktuellen Entwicklungen auf dem gesamten Gebiet der Hämatologie und Internistischen Onkologie informieren, sowohl durch Präsentationen neuer wissenschaftlicher Daten als auch mit topaktuellen wissenschaftlichen Symposien und Fortbildungsveranstaltungen“, schreibt Kongresspräsident Prof. Lothar Kanz in seinem Grußwort.

Raum für gesundheitspolitische Debatten

Neben einem umfangreichen wissenschaftlichen Programm gibt es zudem wieder ausreichend Raum für gesundheitspolitische Debatten, insbesondere zu ökonomischen Implikationen des medizinischen Fortschritts für das solidarisch finanzierte Gesundheitssystem.

Das komplette Programm des DGHO-Kongresses finden Sie hier:

https://www.haematologie-onkologie-2017.com/programm/wissenschaftliches-programm

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 17.08.2017

Themen:

Aktualisiert am: 20.09.2017 22:05