Erstlinie fortgeschrittenes/metastasiertes NSCLC: neue Optionen durch Immuntherapie

Daten zu neuzugelassener Immuntherapie-Chemo-Kombination auf DGHO vorgestellt

Patienten mit einem fortgeschrittenen oder metastasierten NSCLC und Nachweis einer therapierbaren Treibermutation können bereits in der Erstlinie mit systemischen Therapien zielgerichtet behandelt werden. Für Patienten ohne nachgewiesene Treibermutation konnten mit den Zulassungen immun-onkologischer Substanzen, den Checkpoint-Inhibitoren (PD-1-Inhibitor oder PD-L1-Inhibitor), die Erstlinienoptionen ebenfalls bedeutend erweitert werden.

Zuletzt aufgerufen am: 24.01.2021 21:32