Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

ASH 2022: Positive Entwicklungen in der Therapie der Chronischen lymphatischen Leukämie (CLL)

Prof. Eichhorst, Spezialistin für CLL an der Universitätsklinik Köln, berichtet im Interview über neue wissenschaftliche Erkenntnisse vom amerikanischen Hämatologiekongress ASH 2022. Ihr Fokus liegt auf folgenden Schwerpunkten:

  • ALPINE-Studie: Zulassung eines weiteren wirksamen und verträglichen Enzymhemmers für vorbehandelte Patient*innen
  • Neue Daten zu einer seit Kurzem zugelassenen Kombinationstherapie: gute Wirksamkeit bestätigt, aber bei bestimmten Begleiterkrankungen möglicherweise Zurückhaltung  
  • Weitere vielversprechende Wirkstoffe in der Entwicklung


Im Gespräch: Prof. Dr. Barbara Eichhorst, Köln

 

(as)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 09.01.2023

Mehr zum Thema CLL

Zuletzt aufgerufen am: 12.06.2024 08:10