Angaben zum Autor finden Sie am Ende des Beitrags.

Indolente Lymphome: Positive Daten zu bewährten und neuen Therapiekonzepten

„Auf dem ASH 2020 wurden Neuigkeiten präsentiert, die aus meiner Sicht Standards in der Therapie der niedrig malignen Lymphome verändern könnten“ so Prof. Martin Heinz Dreyling.  
Zur Behandlung des Morbus Waldenström wurde ein etablierter Therapiestandard verbessert, wovon insbesondere ältere Patienten profitieren könnten.  
Stark vorbehandelte Patienten mit follikulärem Lymphom könnten möglicherweise von einer Immuntherapie profitieren.  
In der Indikation Mantelzelllymphom wurden neue Ansätze präsentiert, die bei einem Rückfall nach der Erstlinientherapie eine Verlängerung der Krankheitskontrolle erzielen könnten.  
Im Interview geht der Experte auf bisherige Therapiestandards ein und erläutert aktuelle Daten und mögliche Neuerungen für die Behandlung dieser Erkrankungen.

Im Gespräch: Prof. Martin Heinz Dreyling (München)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 14.01.2020

Mehr zum Thema Lymphome:

Zuletzt aufgerufen am: 12.04.2021 22:21