Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Multiples Myelom: Die Behandlungsmöglichkeiten werden immer besser

Die Wirksamkeit der Myelom-Therapie kann immer weiter gesteigert werden, sagte Prof. Christoph Scheid im Interview. Das wird anhand einer Reihe von Daten deutlich, die auf dem diesjährigen ASH-Kongress, einem großen hämato-onkologischen Kongress in den USA, präsentiert wurden. Auch ändern sich die Messmethoden, mit denen bestimmt wird, ob eine Behandlung bei Patient*innen anschlägt. Wichtig sei hier die Messung der sog. minimalen Resterkrankung, berichtete der Experte.

Auch im Rezidiv, also wenn die Erkrankung zurückkommt, gibt es immer mehr Therapieoptionen für Betroffene. Als wichtige Meilensteine nannte Prof. Scheid CAR-T-Zellen und bispezifische Antikörper, die seit Kurzem in der Behandlung des Multiplen Myeloms zum Einsatz kommen. Dank dieser und weiteren Immuntherapien könne die Erkrankung immer besser kontrolliert werden.

Im Gespräch: Prof. Dr. Christoph Scheid (Köln)

 

(ms)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 02.02.2022

Mehr zum Thema Multiples Myelom

Zuletzt aufgerufen am: 06.07.2022 16:50