Frühe Transplantation für Myelompatienten

Langzeitdaten der IFM 2009-Studie veröffentlicht – ASH 2020

Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom profitieren von einer frühen autologen Stammzelltransplantation. Das progressionsfreie Überleben verlängerte sich damit signifikant im Vergleich zu einer alleinigen Immunmodulator/Proteasom-Inhibitor-Therapie in der Erstlinie. Auch nach längerer Nachbeobachtungszeit blieb dieser Vorteil bestehen.
Fachberatung: Prof. Hartmut Goldschmidt (Heidelberg)

Zuletzt aufgerufen am: 07.05.2021 15:36