CD38-Antikörper bringt PFS-Vorteil beim rezidivierten refraktären Multiplen Myelom

Erste Analyse der APOLLO-Studie – ASH 2020

Für Patienten mit rezidiviertem, refraktärem Multiplem Myelom könnte sich eine neue Therapieoption ergeben. Die Addition eines CD38-Antikörpers zu einer dualen Therapie brachte Teilnehmern der APOLLO-Studie einen PFS-Vorteil.
Fachberatung: Prof. Hartmut Goldschmidt (Heidelberg)

Zuletzt aufgerufen am: 12.04.2021 22:21