KEYNOTE-057 – Pembrolizumab beim BCG-refraktären, nicht-muskelinvasiven Harnblasenkarzinom

Gutes Ansprechen von Pembrolizumab bei vorbehandelten Patienten – ASCO-GU 2019

Patienten mit Hochrisiko-nicht-muskelinvasivem Harnblasenkarzinom reagieren häufig zunächst gut auf die übliche Erstlinientherapie mit intravesikulärem Bacillus Calmette-Guérin (BCG), entwickeln dann aber Resistenzen. Beim ASCO-GU 2019 wurden Zwischenergebnisse der Studie KEYNOTE-057 zu Pembrolizumab beim BCG-refraktären, nicht-muskelinvasiven Harnblasenkarzinom vorgestellt. Fachberatung: Prof. Axel Merseburger (Lübeck)

Aktualisiert am: 20.09.2019 16:20