HIF-2alpha-Inhibition: Neuer Wirkmechanismus bei Therapie des Nierenzellkarzinoms

Neue Entwicklungen beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom − ASCO-GU 2020

In einer Phase I/II-Studie bei vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem klarzelligem Nierenzellkarzinom (ccRCC) war der untersuchte orale HIF-2α-Inhibitor gut verträglich und führte bei 67% zu einer Tumorverkleinerung. Diese vielversprechenden first-in-human Ergebnisse könnten zukünftig zu einer Erweiterung der Therapieoptionen beim ccRCC führen. Fachberatung: Prof. Axel Merseburger (Lübeck)

Zuletzt aufgerufen am: 30.11.2020 18:04