Enzalutamid bringt beim metastasierten hormonsensitiven Prostatakarzinom Vorteile

ARCHES-Studie zur Effizienz von Enzalutamid beim mHSPC – ASCO-GU 2019

Patienten mit metastasierten hormonsensitiven Prostatakarzinomen profitieren von einer Therapie mit Enzalutamid. Der Androgenrezeptor-Antagonist verlängerte in der ARCHES-Studie das radiographisch progressionsfreie Überleben im Vergleich zu Placebo. Unerwartete Nebenwirkungen traten nicht auf. Fachberatung: Prof. Kurt Miller (Berlin)

Aktualisiert am: 15.10.2019 14:32