Angaben zu Autoren und Sponsoren finden Sie am Ende des Beitrags.

Magenkrebs: Therapien werden zunehmend personalisierter

Prof. Dr. Florian Lordick, Leipzig, gibt eine gut verständliche Zusammenfassung von den neuesten Entwicklungen bei der Behandlung von Magenkrebs.

Im Gespräch: Prof. Dr. Florian Lordick (Leipzig)

Die in Studien befindlichen Wirkstoffe werden immer individueller an den Patienten und die Tumoreigenschaften angepasst. So gibt es für den gegen den Fibroblasten-Wachstumsfaktor 2 (FGFR 2) gerichteten Antikörper Bemarituzumab erste Daten aus der FIGHT-Studie. Lordick geht hier speziell auf die Frage der richtigen Patientenauswahl für diese Therapie und zu erwartende Nebenwirkungen ein. Außerdem spricht er über:

  • Kombinationen, wie HER2-gerichtete Zielsubstanzen plus Checkpoint-Inhibitoren
  • Biomarker-Analytik, speziell die Mikrosatelliteninstabilität

Zum Abschluss wirft er noch einen Blick in die fernere Zukunft mit Mikrobiom-Studien aus Japan.

 

(joh)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 15.02.2021

Mehr zum Thema Magenkrebs

Zuletzt aufgerufen am: 05.03.2021 16:13