Zielgerichtete Therapie bei Speiseröhrenkrebs: Keine Vorteile für HER2-Antikörper

Ergebnisse der RTOG1010-Studie sind enttäuschend – ASCO 2020

Die Überexpression von HER2 ist ein wichtiger Biomarker zur Selektion einer Therapie bei Magenkrebs und Tumoren des ösophago-gastralen Übergangs. In der RTOG1010-Studie, deren Ergebnisse auf dem ASCO 2020 vorgestellt wurden, überprüften die Autoren, ob eine gegen HER2 zielgerichtete Therapie auch bei Adenokarzinomen der Speiseröhre wirksam ist. Fachberatung: Prof. Florian Lordick (Leipzig)

Zuletzt aufgerufen am: 23.10.2020 21:49