HER2-positives frühes Mammakarzinom – Neues zur Therapiedeeskalation

Prof. Dr. Nadia Harbeck (München) im Interview – ASCO Annual Meeting 2020

Die Primäranalyse der Phase-III-Studie KAITLIN ergab keinen Vorteil für das getestete Antikörper-Wirkstoff-Konjugat gegenüber einer dualen Antikörper Blockade plus Taxan-haltiger Chemotherapie im adjuvanten Ansatz. Im Video geht Prof. Harbeck auf die Studienergebnisse und deren Bedeutung für die Praxis ein. Auch Erkenntnisse der TP-II-Studie zur Optimierung der anti-HER2-Therapie im neoadjuvanten Setting werden eingeordnet.

Zuletzt aufgerufen am: 02.07.2020 15:44