Carfilzomib + ASCT verringert das Rezidivrisiko bei Hoch-Risiko-Patienten mit multiplem Myelom

Ergebnisse der FORTE-Studie – ASCO Annual Meeting 2019

Induktions- und Konsolidierungstherapien, die auf Carfilzomib basieren, resultierten in guten Ansprechraten bei Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom. Unklar war bisher, von welchem Therapieschema besonders Hoch-Risiko-Patienten am meisten profitieren. Die Ergebnisse der Phase 3-FORTE-Studie schaffen nun Klarheit. Fachberatung: Prof. Hartmut Goldschmidt (Heidelberg)

Aktualisiert am: 23.08.2019 15:31