Metastasiertes MCa: „Das Prinzip der PARP-Inhibition ist etabliert“

Im Gespräch: Prof. Diana Lüftner (Berlin) -  ASCO Annual Meeting 2017

Die Rolle der PARP-Inhibition wurde durch die aktuellen Daten untermauert. Die Kombination aus CDK 4/6 Inhibitoren und Anti-Östrogenen ist weiterhin eine vielversprechende Therapieoption. Triple-negative Brustkrebs-Patientinnen können von einer Pembrolizumab-Therapie profitieren, so Prof. Lüftners Zusammenfassung aktueller Studienergebnisse auf dem ASCO Annual Meeting.

Aktualisiert am: 18.08.2017 15:05