Mammakarzinom: Abemaciclib plus Fulvestrant als Zweitlinientherapie

MONARCH-2-Studie: Kombination beim metastasierten, HR-positiven Mammakarzinom effektiv 

Die Therapie mit Abemaciclib in Kombination mit Fulvestrant führte zu einer signifikanten Verbesserung des progressionsfreien Überlebens und der Ansprechrate bei Patientinnen mit metastasiertem, HR-positiven Mammakarzinom. Abemaciclib ist nun nach Palbociclib und Ribociclib der dritte CDK4/6-Inhibitor, der in einer Phase-III-Studie eine Wirksamkeit gezeigt hat. Fachberatung: Prof. Diana Lüftner, Berlin

Zurück

Aktualisiert am: 22.08.2017 16:14