Angaben zum Autor finden Sie am Ende des Beitrags.

Kopf-Hals-Tumoren: Neue Behandlungsstrategien sollen Überleben und Lebensqualität verbessern

Die AIO Arbeitsgruppe „Kopf-Hals-Tumoren“ beschäftigt sich vor allem mit der medikamentösen Behandlung von Patient*innen, die nicht bestrahlt oder operiert werden können.

Aufgrund intensiver Forschung auf dem Gebiet der Immunonkologie gibt es inzwischen eine große Bandbreite an neuen Behandlungsmöglichkeiten, die teilweise noch erprobt werden. Jetzt gehe es darum, die Immuntherapien zu optimieren, so PD Dr. Ochsenreither. „Es ist nicht nur wichtig, eine möglichst wirksame Therapie anzuwenden, damit die Patienten länger leben; sie sollen auch besser leben.“

Im Gespräch: PD Dr. Sebastian Ochsenreither (Berlin)

 

(sus)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 25.11.2021

Mehr zum Thema Kopf-Hals-Tumoren

Zuletzt aufgerufen am: 26.11.2021 16:25