Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

AGO: Neueste Empfehlungen zum Mammakarzinom

Unsere Experten stellen die neuesten Empfehlungen der AGO-Mammakarzinom vor:

  • Neoadjuvante Therapie: Patientinnen mit HER2-positivem Mammakarzinom, die keine pathologische Komplettremission in der neoadjuvanten Therapie erreichen, profitieren, wenn sie auf Trastuzumab-Emtansin (T-DM1) umgestellt werden (post-neoadjuvant).
  • Deeskalation in der operativen Therapie auch hinsichtlich der axillären Lymphknoten.
  • Adjuvante Therapie nach Operation: Dosisdichte Therapie bringt Überlebensvorteil (zweiwöchentliche Schemata). Carboplatin wird auch beim triple-negativen Mammakarzinom Standard. Trastuzumab wird als Standard weiterhin über zwölf Monate gegeben.
  • Genexpressionsprofile sollten derzeit noch nicht zu Rate gezogen werden, wenn es um die Entscheidung für oder gegen eine Strahlentherapie geht.
  • Verbesserte Evidenzen zur erweiterten adjuvanten endokrinen Therapie in der postmenopausalen Situation.
  • Neue Therapieoption: Checkpointinhibitor Atezolizmab bei metastasiertem triple-negativem Mammakarzinom; PARP-Inhibitor Olaparib bei Tumoren mit BRCA1/2-Mutation
  • Im metastasierten Status, wenn möglich, Gewebe von Metastasen gewinnen, um Charakteristika für Therapieentscheidungen zu bestimmen.
  • Metastasiertes Hormonrezeptor-positives, HER2-negatives Mammakarzinom: Kombinationstherapien mit CDK4/6-Inhibitoren.
  • Supportive Therapien zu Nebenwirkungen auf neuer App einsehbar: Skalp-Cooling bei Chemotherapie bleibt unklar. Bei T-DM1 sollte an mögliche Polyneuropathie gedacht werden. Hepatitis B-Screening vor Chemotherapie eingeführt, um gegebenenfalls mit Virostatika zu behandeln. Nebenwirkungen bei Immuntherapien rechtzeitig abfangen.

 

Unsere Experten (von links nach rechts): Prof. Dr. Christoph Thomssen (Halle a.d.S.), Prof. Dr. Andreas Schneeweiß (Heidelberg), Prof. Dr. Wilfried Budach (Düsseldorf), Prof. Dr. Nadia Harbeck (München), Prof. Wolfgang Janni (Ulm), Prof. Dr. Thorsten Kühn (Esslingen), Prof. Dr. Volkmar Müller (Hamburg), Prof. Dr. Christian Jackisch (Offenbach), Prof. Dr. Tanja N. Fehm (Düsseldorf)

Moderation: Prof. Wolfgang Janni (Ulm)

 
Unsere Expertenrunden werden ermöglicht durch eine inhaltlich nicht einschränkende Unterstützung folgender Firmen:

    Logo astellas    Logo Bristol-Myers Squibb          Logo Janssen Cilag        Logo Novartis Oncology    Logo Pfizer Oncology   

Letzte inhaltliche AKtualisierung: 21.03.2019

Aktualisiert am: 23.04.2019 16:38