Weiterhin hohe Forschungsnotwendigkeit beim fortgeschrittenen malignen Melanom

Prof. Dr. Dirk Schadendorf (Essen) im Interview – ADO 2020

„Die Therapie des fortgeschrittenen malignen Melanoms ist in den letzten 10 Jahren revolutioniert worden“, so Prof. Schadendorf. Langzeitdaten zum Einsatz neuer Wirkstoffe zeigen jedoch, dass nicht alle Patient*innen gleich stark profitieren. Laut des Experten kann man durch aktuelle Ansätze auch bei früher aussichtlosen Situationen wie Hirnmetastasen, ein klein bisschen Hoffnung schöpfen.

Zuletzt aufgerufen am: 29.10.2020 18:00